Carsten Trimpop Überraschungssieger – Kreuznacher Boccia-Spieler bei DM-Quali und Landesmeisterschaften

24. April 2018 | Von | Kategorie: Aktuelles

In Düsseldorf fand das Qualifikationsturnier zur Deutschen Meisterschaft Einzel im paralympischen Boccia statt, d.h. es waren ausschließlich Rollstuhlfahrer am Start. In der mit 11 Spielern teilnehmerstärksten Startklasse BC1 konnten die Sportfreunde Diakonie Bad Kreuznach 4 Spieler aufbieten. Der erfahrenste Spieler, Gerd Kwiedor, kam diesmal nicht über Platz 9 hinaus. Thomas Sonntag wurde trotz zweier Siege in der Vorrunde nur Siebter. Georg Ludwig gelang mit 2 Siegen in der Endrunde die Punktlandung auf Platz 5. Bis zu diesem Platz ist man startberechtigt für die Deutsche Meisterschaft. Sehr erfreulich war der 3. Platz vom Jüngsten, der Nachwuchshoffnung Moritz Strohm.

Moritz Strohm, starker Drittplatzierter, im roten SFD Trikot.

Weniger glücklich war Jürgen Waldorf, der als einziger den Sieger der Startklassen BC2, Florian Witt, mit 4:5 an den Rand einer Niederlage brachte. Mit zwei weiteren knappen Niederlagen (2:4 und 1:4) landete er auf dem undankbaren Rang 6.

Zwei SFD-Spieler starteten bei den Rampenspielern, BC3. Ex-Nationalmannschaftsspieler Andreas Welzel konnte sich glücklicherweise in der Vorrunde durchsetzen. Bei den Spielen um Platz 1-3 musste er aber dem Trainingsrückstand mit seiner neuen Assistentin Emilia da Silva Tribut zollen und wurde Dritter. Carsten Trimpop, SFD-Spieler aus Mainz, der nach längerer Pause erst sein zweites Turnier spielte, verblüffte Alle. Ihm und seinem Assistenten an der Rampe, Muhanad Modalel, gelang das Kunststück alle 4 weit erfahreneren Gegnerinnen und Gegner zu besiegen (5:0, 4:3, 3:1, 7:3) und sich zum unerwarteten glücklichen Sieger zu küren.

Carsten Trimpop mit Muhanad Modalel, im Vordergrund, im vereinsinternen Duell gegen Andreas Welzel.

Damit kann die SFD neben den 3 bereits Qualifizierten (Thomas Knoth, Petra Benharkat und Tanja Reinhard) wieder mit 7 DM Startern im Oktober nach Saarbrücken fahren.

Eine Woche zuvor waren die SFD-Boccia-Spieler mit ihren auch nicht paralympischen Boccia-Spielern bei den Landesmeisterschaften für Mannschaften (3 Akteure) in Landau am Start. Hier sind Rollstuhlfahrer gegenüber Fußgängern in der Minderheit. Bei den Kreuznachern und einem Team aus Frankenthal ist es umgekehrt. Durch ein Vorgabesystem entsprechend der Klassifizierung sollen die Nachteile ausgeglichen werden. Das erklärt die hohen Spielergebnisse. Das Team um Kapitän Willi Metze schaffte mit Siegen von 11:8, 17:12 und 16:10 sehr erfreulich den Aufstieg in die 1. Landesliga und konnte den Ehrenpokal in die Hände nehmen. Mit dazu gehörten Stefan Groß, Jürgen Waldorf und Tanja Reinhard.

SFD Aufsteiger Team in die 1. Landesliga, v.l.n.r. Jürgen Waldorf, Willi Metze, Tanja Reinhard und Stefan Groß.

Die Mannschaft um Stefanie Kötz hatte erwartungsgemäß in der 1. Liga einen schweren Stand und kam über Platz 7 nicht hinaus. Zu diesem Team gehörten noch Heidi Schlarb, Wassili Beck, Gerd Kwiedor und Georg Ludwig.

Keine Kommentare möglich.